Hafen MK Hannover Vereinsjugend Termine Bistro-Café Fotos und Berichte Gästebuch Links
Startseite MK Hannover Schiffstaufe

MK Hannover


Über uns Vereinsschiff Schiffstaufe Vereinsboot Hafenausbau Besucher der MK Chronik der MK Fahne der MK Chronik der MRV Modell "D5" Vorstand Satzung der MK Jubilare In Memoriam

Fotos von der Taufe

Seitenübersicht Kontakt Impressum

Die Taufe der "Prinz Adalbert von Preussen"

Die Schiffstaufe des neuen Vereinsschiffes der Marine-Kameradschaft Hannover von 1898 e.V. „Prinz Adalbert von Preußen" am 30. August 2003 im Yachthafen Hannover-List.

mit Klick vergrößern

Unter zahlreicher Teilnahme vieler Vorstände von Marine-Kameradschaften und Vereinen, Marine-Regatta-Vereinen und Offiziellen der Stadt Hannover sowie weiteren geladenen Gästen begannen am 30. August 2003 um 11.00 Uhr bei „Kaiserwetter" die Feierlichkeiten an Bord des neuen Vereinsschiffes. Den Auftakt bildeten die Darbietungen des Shanty-Chores „Graf Luckner" der Marine-Kameradschaft Burgdorf der mit seemännischen Klängen den Taufakt einleitete.

Mit dem Vereinsboot „Erwin Teuteberg" wurden die Taufpatin, der Vorstand der MK und Gäste zum Bug des Vereinsschiffes gefahren wo die Taufe stattfand. Mit dem Zerschellen der Sektflasche am Bug des Täuflings ertönte die Schiffs-Sirene und das Kommando „HEISS FLAGGE UND WIMPEL" und der Spruch: „Ich taufe dich auf den Namen Prinz Adalbert".

Nach der Rückkehr des Vereinsbootes an den Liegeplatz begann der 1.Vorstzende der MK Friedrich Schulz mit der Begrüßung der Gäste und nahm mit dem ehemaligen Vorsitzenden des MRV Hans Joachim Ulbrich - dem Initiator des Vereinsschiffes - die Glückwünsche und die Taufpräsente entgegen. Der Spruch „immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel" ist obligatorisch bei derartigen Anlässen.

Den Burgdorfern folgte der Seemannschor Hannover und sang aus seinem vielseitigem Repertoire und den Abschluss machte der Shanty-Chor der Marine-Kameradschaft Barsinghausen mit viel Seefahrts-Romantik sodass der seemännische Charakter den größten Teil des Festes ausmachte.

Ab 14.00 Uhr war „Open Ship" für die Besucher, die bei dem herrlichen Sonnenschein sehr zahlreich von Land aus der Taufe zugesehen hatten. Reichliche Bewirtung aller Gäste und Zuschauer war vorhanden. Eine Gulaschkanone mit einem zünftigen „halben Schlag" Erbsensuppe mit Würstchen war aufgefahren und an Getränken mangelte es nicht.

Am späten Nachmittag war noch eine Glanzvorstellung des bekannten hannoverschen Originals Charly Neumann auf dem Schiff zu bewundern zu dem sich viel Gäste einfanden.

Eine Verlosung - zweimal eine Ballonfahrt - sowie kleinere Gewinne rundeten den schönen Tag entsprechend ab und um 22.00 Uhr war fast Ruhe eingekehrt.

Ein rundherum schöner Tag.